Jetzt: Fördermittel für Bohrunternehmen

Ab 01. März 2018  können Sie als Bohrunternehmen Fördermittel für die Anschaffung von Bohrgerätezubehör
für Ihre Arbeit mit geoKOAX®-Erdwärmespeichersonden beantragen.


Die Kleinserien-Förderrichtlinie auf einem Blick:

Was wird gefördert?
Das Bundesumweltministerium fördert die Anschaffung von Bohrgeräten (Bohrgestänge mit Schutzverrohrung und Bohrkopf oder Hohlbohrschnecke)
für Bohrungen für Speichersonden mit hohen Entzugsleistungen.

Warum?
Damit sich diese innovative und klimaschonende Technologie schneller am Markt etablieren kann.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind Bohrunternehmen, die nach den Bestimmungen des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V.-
Arbeitsblatt DVGW-W 120-2(A) August 2012 zertifiziert sind.

Bis zu welcher Höhe wird gefördert?
Die Förderhöchstgrenze liegt bei 40 %, maximal jedoch 20.000 €.

Gibt es eine Bedingung?
Innerhalb eines Jahres sind mindestens 3 Projekte mit der geoKOAX-Erdwärmespeichersonde zu realisieren.

Wo können Sie die Förderung beantragen?
Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Hierzu beraten wir Sie gerne.

 

 

Warum ist geoKOAX so interessant?

Warum ist geoKOAX so interessant?

  • durchschnittlich 40-50 % weniger Bohrmeter - ideal für bohrtiefenbegrenzte Regionen
  • Rund 50 % höhere Effizienz - für Großprojekte auf kleinem Raum
  • Geringere Bohrmeter senken Ihre Bohrkosten - nicht Ihre Marge!
  • Geringeres Bohrrisiko sorgt für Ihre Planungssicherheit
  • Preisträger des IKU Innovationspreis des Bundesumweltministeriums

Was benötigen Sie neben einem hydraulischen Bohrgerät?

Bohrgestänge mit Schutzverrohrung und Bohrkopf und eine Bohrrohrschneide mit einem Außendurchmesser von 203 mm oder 219 mm ODER eine Hohlbohrschnecke mit einem Bohrmeißel von 180-189 mm, geoKOAX®-Einbauschlitten und Spannzangen und einen nach DVS 2207-1 zertifizierten Schweißer mit einem Heizelementstumpfschweißgerät.

Was benötigen Sie neben einem hydraulischen Bohrgerät?
Wir unterstützen Sie gern durch:

Wir unterstützen Sie gern durch:

  • Einführung zur Technik und Verarbeitung der geoKOAX®-Erdwärmespeichersonde
  • Schulung in der Simulationssoftware geoSIM®
  • Planung und Berechnung Ihrer geoKOAX®-Erdwärmesondenfelder mit geoSIM®
  • Neuauslegung bereits geplanter Projekte mit geoKOAX®
  • technische Beratung und Begleitung auf der Baustelle

Haben Sie Interesse? Dann kontaktieren Sie uns gern:
Bitte füllen Sie das Feld aus
Bitte füllen Sie das Feld aus
Bitte füllen Sie das Feld aus
Bitte füllen Sie das Feld aus

Anliegen: