Ein- und Mehrfamilienhäuser – ökonomische und ökologische Vorteile mit staatlicher Förderung

Ein- und Mehrfamilienhäuser – ökonomische und ökologische Vorteile mit staatlicher Förderung

Der Einsatz von Erdwärmepumpen ist ein millionenfach bewährtes Verfahren mit einer Lebensdauer von über 100 Jahren für emissionsfreies Heizen, Warmwasserbereitung sowie Kühlung eines Neubaus oder einer Bestandsimmobilie. Der förderfähigen Investition entsprechen weitgehend die wegfallenden Kosten für Kesselanlage, Schornstein, Brennstofflager bzw. Gasanschluss einer Brennstoffheizung. Die deutlich geringeren Betriebskosten führen zu einer raschen Amortisation und Wertsteigerung Ihrer Immobilie (Energieausweis).

Bürogebäude öffentlicher Hand - Entlastung kommunaler Haushalte

Das EWärmeG wie auch die EnEV 2014 verschärfen erneut die energetischen Standards für Neubauten. Zugleich werden umfassende energetische Sanierungen nahezu des kompletten Altbaubestandes sowie ein kontinuierlicher Zuwachs erneuerbarer Energien zur Wärmebereitstellung bis 2050 fixiert. Der Fokus liegt hier auf Gebäuden der öffentlichen Hand, die mit Vorbildfunktion ihre Deckungsrate des Wärme- und Kältebedarfs durch erneuerbare Energien wie der Geothermie zu 15 % zu belegen haben.

Bürogebäude öffentlicher Hand - Entlastung kommunaler Haushalte
Industriehallen - Kostentreiber Energie

Industriehallen - Kostentreiber Energie

Betrachtet man nur den Baukörper, so haben Hallengebäude eine geringe thermische Zeitkonstante: sie lassen sich schnell aufheizen, kühlen aber nach Abschaltung der Heizungsanlage auch schnell wieder aus. Die Einsparpotenziale des Altbestandes sind unterschiedlich und stark abhängig vom Ausgangszustand. Allein durch den Ersatz eines alten Heizsystems durch Geothermie können oft deutlich mehr als 60 % Energie eingespart werden. In Verbindung mit einer baulichen Sanierung lassen sich deutlich höhere Raten und in Extremfällen sogar bis zu 90 % einsparen.

LEH-Verkaufsflächen - Heizen und Kühlen

Im Normalfall ist in einem Supermarkt eine Heizungsanlage in Betrieb und gleichzeitig wird die Abwärme der Kälteanlagen über Ventilatoren in die Atmosphäre abgegeben. Ein kluges Klimakonzept mit der geoKOAX-Erdwärmetauschtechnologie mit Einleitung von überschüssiger Wärme in das Erdreich im Sommer und Nutzung derselben in der Kälteperiode ist mit geoKOAX-Technologie möglich und reduziert die Energiekosten/qm Verkaufsfläche um bis zu 50 % und mehr.

LEH-Verkaufsflächen - Heizen und Kühlen
Kliniken - Geothermie optimiert Betriebskosten

Kliniken - Geothermie optimiert Betriebskosten

Laut Fraunhofer-Institut werden pro Krankenhaus-Bett im Jahr durchschnittlich ca. 2.700 l Öl und ca. 8.000 kWh Strom verbraucht. Das liegt deutlich über dem Energiebedarf einer Familie in einem modernen Einfamilienhaus. Unsere Praxisbeispiele aus der Klinikwelt demonstrieren Energiekonzepte mit optimierten Betriebskosten.

Weichen und Startbahnen - kostengünstiger Winterdienst

Geothermische Weichenheizungen erbringen in ersten Pilotprojekten bereits Energieeinsparungen von mehr als 40 %. Die Deutsche Bahn (DB) beheizt im Winter ca. 60.000 Weichen, um deren störungsfreie Funktion zu gewährleisten. Die meisten dieser Heizungen arbeiten mit Strom und beträchtlichem Energieaufwand - in Deutschland werden allein jährlich rund 230 GWh elektrische Energie genutzt, die nun zu großen Teilen durch Erdwärme umweltfreundlich substituierbar ist.

Weichen und Startbahnen - kostengünstiger Winterdienst
Brücken - Sicherung winterlicher Gefahrenzonen

Brücken - Sicherung winterlicher Gefahrenzonen

Geothermische Heizsysteme für Freiflächen leisten einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit und zum Umweltschutz. Winterliche Gefahrenzonen (Rampen, Krankenhauseinfahrten, Straßen, Fußgängerzonen etc.) werden schnee- und eisfrei gehalten - ohne Schneeräumungen und schädigendes Streusalz einsetzen zu müssen.

Gewächshäuser - Obst und Gemüse gedeihen mit Geothermie

Rund 90% des Gesamtenergiebedarfs von Gewächshäusern, vor allem die Erzeugung von Wärme, wird mit Öl gedeckt. Geothermie ist daher nicht nur für Bio-Agrarbetriebe eine interessante Alternative, um den Reifeprozess von Gemüse und Obst großflächig zu unterstützen.

Gewächshäuser - Obst und Gemüse gedeihen mit Geothermie

Individuelle Beratung

Für ausführlichere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.